Infostand zur Müllvermeidung

Media

Am Samstag, den 27.04.2019 feierte der Unverpackt-Laden im Wassersümpchen in Bad Kreuznach sein einjähriges Jubiläum. Die Greenpeace Gruppe Bad Kreuznach hatte sich zum Jubiläum mit einem Infostand beteiligt und Prospekte verteilt. Interessierte Besucher konnten zahlreiche Tipps zur Vermeidung von Müll von den ehrenamtlichen Mitgliedern erhalten. Es ergaben sich viele interessante Gespräche mit Kunden. Dabei zeigte sich, dass immer mehr Menschen unnötige Verpackungen sparen möchten und auf Plastik komplett verzichten möchten. Denn Plastik steckt nicht nur im allgegenwärtigenVerpackungsmaterial, sondern es verbirgt sich auch in Kosmetik, Hygieneartikeln, Kleidung und Alltagsgegenständen. Unverpackt-Läden bieten hierbei ein breites Angebotsspektrum an Alternativen. 
Insgesamt wurden laut Inhaberin Anika Kolb während des ersten Jahres bereits mehrere Tausend Verpackungen gespart.
Unverpackt-Läden breiten sich in Deutschland zunehmend aus. Die Erste war Marie Delaperrière, die Anfang 2014 in Kiel mit ihrem Geschäft «Unverpackt» an den Markt ging. Es folgten Unternehmer in Dresden, Bonn, Berlin und Mainz. Mittlerweile gibt es in fast jeder größeren Stadt und in immer mehr kleineren Städten in Deutschland einen Unverpackt-Laden.