Greenpeace BLACK ICE in Bingen

Media

Am Donnerstag, den 26.November haben Mitglieder von Greenpeace Bad Kreuznach einen Filmabend in der FH Bingen veranstaltet.

 

Trotz aller Gemütlichkeit in den Räumlichkeiten der ASTA hatte der Abend einen ernsten Hintergrund.

 

Der Film Black Ice zeigt wie 30 Aktivisten, auf friedliche Weise,  in der Arktis gegen Ölbohrungen protestieren wollen. Auf dramatische Weise werden sie hierbei vom Militär gehindert und erleben danach in russischer Gefangenschaft eine schlimme Zeit.

Durch weltweite Proteste werden sie letztendlich „begnadigt“.

 

Auch wenn die ARCTIC 30 mittlerweile wieder in Freiheit sind, besteht die Gefahr für die Umwelt leider noch immer.

 

Es ist unverantwortlich in einem solchen Gebiet nach Öl zu bohren. Mögliche, wahrscheinliche Unfälle wären nur sehr schwer bis gar nicht unter Kontrolle zu bekommen.

 

Greenpeace fordert daher ein Schutzgebiet in der hohen Arktis.

 

Hierfür wurden im Anschluss Unterschriften gesammelt. Die anwesenden Studenten machten von der Möglichkeit, so ihre Meinung zu äußern, auch großen Gebrauch.