Energie am Frühlingssonntag

Media

Auch an dem diesjährigen „Frühlingssonntag“  (03.04.2016) war Greenpeace Bad Kreuznach mit einem besonderem Infostand in der Fußgängerzone vertreten.

 

Besucher konnten an einem Quiz zum Thema Energie teilnehmen.

 

Wer hier alle 10 Fragen richtig gelöst  hatte, bekam einen ganz persönlichen Button als Gewinn. Insbesondere für Kinder war die Produktion eines eigenen Buttons ein besonderes Erlebnis.

 

Viele Quizteilnehmer konnten die richtigen Antworten kaum glauben.

 

Denn es ist tatsächlich richtig, sollte es im AKW Cattenom (südwestlich von Trier) zu einem Gau kommen, so wäre die Region Bad Kreuznach davon massivst betroffen. Ebenso die Städte : Trier, Saarbrücken, Koblenz, Mainz, Wiesbaden, Mannheim, Karlsruhe, Kaiserslautern. Ludwigshafen und viele mehr.

 

Als besonderes Highlight war ein rauchender Kühlturm zu sehen.

 

 

 

 

 

Energie – das Quiz

 

 

 

Frage 1: Wie viel Prozent des Stroms werden in Deutschland (2015) durch Atomkraft gewonnen?

 

 

 

                O            0%, denn unsere AKW sind abgeschaltet            O            ca. 5%

 

                O            ca. 14%                                                                  O            ca. 10%

 

Frage 2: Angenommen, es kommt im AKW Cattenom

 

(48 km südwestlich von Trier) zu einem GAU – wären

 

die Einwohner im Raum Bad Kreuznach gefährdet?

 

 

 

                O            Nein, denn wir haben meist Wind aus Osten

 

                O            Nein, denn Cattenom ist weit genug entfernt

 

                O            Ja, unsere Region wäre wahrscheinlich betroffen und gefährdet

 

 

 

 

 

 

 

Frage 3: Welche deutschen Städte liegen in der Hauptwindrichtung des AKW Cattenom?

 

(mehrere Antworten möglich)

 

                O            Frankfurt/Main                                                                 O            Mainz

 

                O            Mannheim                                                                         O            Trier

 

                O            Karlsruhe                                                                          O            Wiesbaden

 

                O            Bad Kreuznach                                                                 O            Koblenz

 

 

 

 

 

 

 

Frage 4: Wie viel kg hochradioaktives Plutonium produzieren alleine die deutschen AKW? /

 

 

 

                                O            ca. 2 kg / Jahr                    O            ca. 20 kg / Jahr

 

                               O            ca. 200 kg / Jahr                 O            ca. 2.000 kg / Jahr

 

 

 

Frage 5: Wie viele Endlager für hochradioaktiven Müll gibt es weltweit?

 

 

 

                O            erst eins                                                                             O            noch keins

 

                O            27                                                                                       O            vier

 

 

 

 

 

 

 

Frage 6: Wie viel Liter radioaktiv kontaminiertes Abwasser werden täglich in der Wiederaufbereitungsanlage La Hague in den Ärmelkanal geleitet?

 

 

 

                O            50 Liter                                                                O            1.000 Liter

 

                O            50.000 Liter                                                         O            400.000 Liter

 

 

 

 

 

 

 

Frage 7: Statistisch betrachtet, wie oft muss nach einer Studie des Max Planck Instituts für Chemie das Risiko mit einer Kernschmelze wie in Tschernobyl oder Fukushima gerechnet werden?

 

 

 

                O            alle 10.000 Jahre                                              O            alle 100-200 Jahre

 

                O            alle 10-20 Jahre                                               O            alle 1-2 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

Frage 8: Nach welcher Zeit hat sich die Radioaktivität des bei einem nuklearen Unfall häufig freigesetzte Cäsium-137 halbiert?

 

 

 

                O            0,5 Sekunden                                              O            1 Jahr

 

                O            10 Jahre                                                      O            30 Jahre

 

 

 

Frage 9: Welche Klimafolgen hat die Nutzung von Kohle zur Energiegewinnung?

 

 

 

                O            Zum Glück gar keine                                O            Schneereiche Winter

 

                O            Globale Erderwärmung                            O            Sonnenreiche Sommer

 

 

 

Frage 10: Welche Anlage zur Energiegewinnung erzeugt im Regelbetrieb den höchsten Ausstoß an Radioaktivität?

 

 

 

                O            Kohlekraftwerke                                       O            Kernkraftwerke

 

                O            Windpark                                                  O            Solarfeld

 

 

 

 

 

Richtige Antworten :

 

1 : 14%

 

2:  Ja, unsere Region wäre wahrscheinlich betroffen und gefährdet

 

3: Frankfurt, Mainz, Mannheim, Trier, Karlsruhe, Wiesbaden, Bad Kreuznach, Koblenz

 

4 : 2000

 

5 : noch keins

 

6 : 400000

 

7 : alle 10-20 Jahre

 

8 : 30 Jahre

 

9 : Globale Erderwärmung

 

10 : Kohlekraftwerke