Gegen Kohlekraft

Media

Trotz des strömenden Regens waren Mitglieder von Greenpeace Bad Kreuznach am 28. März 2018 auf der Straße. An einem Stand in der Fußgängerzone wurde über den Strommix der hiesigen Stadtwerke informiert. 

Denn schon heute besteht hier ein Kohlestromanteil von etwa 43%. Nach dem deutschen Ausstieg aus den Atomkraftwerken werden die Stadtwerke noch mehr auf Kohlekraft setzten als bisher schon - ein Wahnsinn!

Viele Passanten nutzten die Gelegenheit um im „Kondolenzbuch“ eine Protestunterschrift an die Stadtwerke zu adressieren.

Greenpeace Bad Kreuznach fordert, dass die Bad Kreuznacher Stadtwerke sofort auf erneuerbare Energien setzen und mittelfristig nur noch diese anbieten.